Am 23. September wurde die Freiwillige Feuerwehr Pressig gemeinsam mit den Kameraden aus Rothenkirchen zu einem Kellerbrand nach Rothenkirchen alarmiert. Bereits während der Anfahrt rüstete sich ein Trupp mit schwerem Atemschutz aus um den Atemschutztrupp aus Rothenkirchen bei der Brandbekämpfung zu unterstützen. Durch das rasche eingreifen der FFW Rothenkirchen, unter der Verwendung des Hochdruck-Löschers, konnte eine Brandausbreitung verhindert und der Brand schnell gelöscht werden. 

 

Nachdem der Brand gelöscht und das Brandgut ins Freie gebracht wurde, kam der Drucklüfter der FFW Pressig zum Einsatz. Dieser machte den Kellerbereich in kürzester Zeit rauchfrei, sodass man sich dort ohne Atemschutz aufhalten konnte. 

Im Einsatz waren Florian Pressig 11/1, 40/1, 41/1 und 30/1 sowie die Feuerwehr Rothenkirchen und das BRK. 

 

Pressig

Online

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online